Zuwachs auf der Weide des Wahnsinns

geschrieben am 27. February 2017 um 11:53 Uhr

Mach ich ja eher selten nie dass ich neue Mitweidende auf der Dings hier vorstelle, koennt aber durchaus jetzt oefters passieren (Ich sehe es dann irgendwie “posthum” als Anlehnung an unseren geschaetzten Kiezneurotiker welcher das Netzwerkdingsi sich auf die Fahnen geschrieben hatte)…ich denk das wuerde uns allen Freude machen und deswegen mal als Teaser hier watt mitohne Blog aber mit super Schreibe, vermutlich werdet ihr ihn schon irgendwann hier kennenlernen.

Insofern moechte ich ein neues Mitschaaf vorstellen, bis Freitag war mir unbekannt dass sich Wuschel (find ich aeusserst passend fuer hier) auch auf der grossen Wiese hier rumtreibt, bis jetzt als stiller Leser wie mir duenkt.
Da ich allerdings auch im Fleischereiforum zugange bin und wir uns da recht herzallerliebste Verbalbattles geliefert haben und er seine Lesetaetigkeit darueber hat wissen lassen moechte ich den Schoepfer epikuraeischer Sinnesfreuden zeugenden Wortkonstruktion “Demokratiesimulation™” gerne zum Austausch diverser Hirnabsonderungen hier einladen sich selbst zu Wort zu melden.

Denn wie immer ist das Schnupperpaeckchen billig, das kostet nur Ueberwindung. Das grosse Mitgliederpaket kostet vermutlich die Selbstachtung und ggfs. beim Erwerb eines Parteibuchs den Verstand und einen Autorenzugang.
Macht aber nuex.

Insofern, Wuschel, fuehl dich hier aufgehoben auf der Weide des Wahnsinns, Tee und Kekse sin ja nich so deins (vermute ich) insofern das hier fuer dich:

w

Freitags-Eyecandy: Black Holes

geschrieben am 24. February 2017 um 11:53 Uhr

NOODLES hat da hier mal wirklich einen superneaten SciFi Short am Start, die ham beim Sundance 2017 so ziemlich allet gerissen watt geht und wuerden das gerne weiterentwickeln…und bei dem boesen Humor seh ich da auch jute Chancen:

bh

Its a fuckin’ punk-rock-Pixar animated series about an insecure astronaut and an intelligent melon on their journey to Mars.
Hellyeah, das kann ja nur gut werden.

Watch Black Holes

Nich so geil…

geschrieben am 23. February 2017 um 17:06 Uhr

…wenn du ne alte “fluechtige” Frau zurueckbegleitest damit sie nicht tuermt und dann die hektische Pflegekraft dazukommt und so dermassen an uns zerrt (es waere ja ein Zeitproblem und es wuerde ihr nicht schnell genug gehen) dass sie uns beide zu Fall bringt.
Sie hatte Glueck, ich konnte sie mit meinem Koerper (56 Kilo versus 103) noch abfangen.
Allet blau bei Schaaf.
Schoene Scheisse.

Note to myself:

geschrieben am 23. February 2017 um 11:53 Uhr

Jetzt immer ein Toepfchen Schnittlauch mit zum Roentgen nehmen.
Weil Schaaf so:
”Shit, ich hab den Schnittlauch mit reingenommen, jetzt isser verstrahlt”.
Roentgenarzt so:
”Nee, das macht ueberhaupt nuex, das is sogar echt gut und regt das Wachstum an…wenns hilft haett ich gerne Ableger von”.
Aha.

Neues Mittwochs-Wasn-Dasn (Aufloesung)

geschrieben am 22. February 2017 um 22:31 Uhr

Ja wirklich, ich hab ja schon ein Herz fuer seltsames Daddelzeuch und nachdem …

Zum Rest des Beitrags »

Neues Mittwochs-Wasn-Dasn

geschrieben am 22. February 2017 um 11:38 Uhr

Kinners, es reisst irgendwie nicht ab, andauernd erliege ich dem Zwang seltsame Dingsis fuer euch zu finden (meine Psychotherapeutin *gni* findet das voellig ok und guckt sich das auch immer an, is also vermutlich keine Zwangserkrankung) und da waer mal wieder eins:

wh7

Und ja, ich warte auch noch auf das sehr haeufig wiederkehrende “Watt zum Einfuehren” hier auf der Weide.
Nu ihr.

Daddeldienstag: Jump Doper

geschrieben am 21. February 2017 um 12:15 Uhr

Heut hab ich euch mal watt Supersimples und zugleich Lustiches mitgebracht, ihr spielt einen seilspringenden Kaktus (unter anderem).
Janee, watt datt soll?
Its the ultimate Jumprope of DOOM physics game, trust me:

jr

Play Jump Doper

Freitags-Eyecandy: ATARAXYA

geschrieben am 17. February 2017 um 10:09 Uhr

Heut haett ich einen sehr druggy Animated Short von Maxime Hélier, Guilherme Pereira, Marion Chopin, Sophie Loubière und Carla Gandolfi von der Supinfocom Rubika mit bei, mit seinen knapp sechs Minuten nicht der Laengste aber durchaus sehr heftig:

at

Alone in his psychological complexity, a young man tries to open himself to the unknown.

Watch ATARAXYA, unbedingt fullscreenen, Licht dimmen und Headphones auf Anschlag.

Neues Mittwochs-Wasn-Dasn (Aufloesung)

geschrieben am 16. February 2017 um 12:01 Uhr

Ich habs ja nich so ueberhaupt nich mit…

Zum Rest des Beitrags »

Neues Mittwochs-Wasn-Dasn

geschrieben am 15. February 2017 um 11:55 Uhr

Jo auch heute gaebs watt zum Erraten fuer die Hardcore-Weideschaafe, so siehts aus:

wh7

Wie immer nach dem Motto: Some things are fuckin’ not what they seem to be.
Nu ihr.